12.03.2017 - Fastensuppenessen

Unter dem Motto: „Gemeinsam für eine Zukunft ohne Ausbeutung“ stand die Aktion Familienfasttag 2017

Mit dem Reinerlös dieser österreichweiten Aktion der Katholischen Frauenbewegung werden verschiedene Frauenprojekte in Asien (Schwerpunkt Nepal), Lateinamerika und Afrika gefördert.

Seit 15 Jahren gibt es auch in unserer Pfarre die Möglichkeit nach dem Sonntagsgottesdienst am zweiten Fastensonntag sich beim Fastensuppenessen zu treffen. Anfänglich fand diese gemeinsame Veranstaltung der Katholischen Frauenbewegung und dem Ausschuss für Weltkirche und Berufungen   in den Räumlichkeiten des Pfarrhofes statt. Im Laufe der Jahre wurde diese Aktion von den Brambergerinnen und Brambergern immer mehr angenommen, sodass wir gerne – aus Platzmangel – in die Aula und ins Restaurant der Tourismusschule ausgewichen sind.

Das bewährte und engagierte Team bot heuer vier köstliche Suppen an, die restlos und schnell  „ausverkauft“ waren. Anschließend wurden die Besucher noch mit Kuchen und Kaffee verwöhnt. Tatkräftige Unterstützung bekamen wir von Lisa, Simon, Lukas und Christoph. Sie besuchen derzeit den ersten Jahrgang der Höheren Lehranstalt für Tourismus in Bramberg.