Gottesdienstordnung 40/2019

Gottesdienstordnung
vom 30.9. 6.10.2019
Montag
30.9. Hl. Hieronymus, Priester und Kirchenlehrer
19.00 Uhr
Dorf
Hl. Messe für alle verstorbenen Angehörigen der Familie Wallner
für Vater Johann Stockmaier mit Einschluss Ferdinand und Großeltern
für Gatten Alois Innerhofer zum Sterbeandenken
für alle Armen Seelen
Dienstag
1.10. Hl. Theresia vom Kinde Jesus, Ordensfrau und Kirchenlehrerin
9.00 Uhr
S-Wohnh.
Hl. Messe auf bestimmte Meinung
Mittwoch
2.10. Heilige Schutzengel
Kein Gottesdienst
Donnerstag
3.10. Gebetstag um geistliche Berufe
18.30 Uhr
19.00 Uhr
Rosenkranz um geistliche Berufe vor ausgesetztem Allerheiligsten
Hl. Messe für Maria Slechta mit Einschluss Hilda Reinprecht
für Mutter Maria Vorderegger
für Gatten und Vater Robert Lux
für Mutter Theresia Steger
für Margarete Kleinhenz
Freitag
4.10. Herz-Jesu-Freitag, Hl. Franz von Assisi
19.00 Uhr
Hl. Messe für Vater Gerhard Stöckl zum Sterbeandenken
für Vater Franz Proßegger/Kleinschiltern zum Sterbeandenken
für alle Verstorbenen von Auhäusl, Gasselseder und Mahdl
für Mutter Aloisia Hollaus zum Sterbeandenken und alle
verstorbenen Angehörigen
für Gatten und Vater Gerhard Lagger
Samstag
5.10. Marien-Samstag
14.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
18.10 Uhr
18.30 Uhr
Trauungsgottesdienst des Brautpaares Simone und Markus Fritz
Kindersegen
Rosenkranz
Beichtgelegenheit
VA-Messe für Vater Franz Egger mit Einschluss der Mutter Helene
für Gatten und Vater Johann Lechner
für Wolfgang Zipser und Hanni
für alle Verstorbenen von Haslegg
für Mutter und Tochter Manuela Leo zum Sterbeandenken
Sonntag
6.10. 27. Sonntag im Jahreskreis
10.00 Uhr
18.00 Uhr
PFARRGOTTESDIENST
Hl. Messe auf gewisse Meinung
für Tante Franziska Holaus zum Sterbeandenken
für Gatten und Vater Franz Rammler
für Vater Peter Hofer/Sonnblick mit Einschluss Mutter Juliane
und Bruder Ernst
für Gattin und Mutter Marianne Astl zum Sterbeandenken
Weyer: Rosenkranz
Telefon:
7229 (Pfarramt) oder 069911258513 (Mesnerin) / www.pfarre-bramberg.at 40/2019
Unser Band
Das EWIGE LICHT brennt in dieser Woche
in der Kirche: für Eltern Maria und Stefan Holzer
im S-Wohnhaus: für Manuela Leo
in der Kapelle: auf Meinung Grubenhüter
KATHOLISCHE FRAUENSCHAFT BRAMBERG EINLADUNG ZUM KINDERSEGEN
Anstatt der bisherigen Kinderwallfahrt laden wir am Samstag, dem 5. Oktober 2019 um 16.30 Uhr
zum Schutzengelsegen in unsere Pfarrkirche ein.
Herr Pfarrer Stano wird den Segen spenden und Barbara Hofer-Schösser gestaltet die Feier mit ihren
Helferinnen wie gewohnt kindergerecht-feierlich.
Anschließend wird es vor der Kirche eine kleine Agape geben.
Wir hoffen, dass dies von den Eltern/Großeltern der Kinder gut angenommen wird und freuen uns auf
recht zahlreiche Teilnahme.
ORA-KLEIDERSAMMLUNG
Unsere nächste Kleidersammlung zugunsten von ORA findet am Montag, dem 7. Oktober 2019, in
der Zeit von 13.00 bis 15.00 Uhr wie gewohnt im Feuerwehrhaus in Bramberg statt. Wir bedanken
uns sehr für eure Unterstützung und denkt bitte auch an einen Beitrag zu den Transportkosten.
ORA-Sammelgruppe Bramberg
GEBETSANLIEGEN DES PAPSTES FÜR OKTOBER
Um missionarischen Aufbruch in der Kirche:
Dass der Heilige Geist einen mutigen missionarischen Aufbruch in der Kirche entfache.
ENGEL: Unverzichtbar für das Christentum
Der Katechismus der Kirche sagt: „Die Existenz der Engel ist eine Glaubenswahrheit.“ Und erklärt
weiter: „Das bezeugt die Schrift ebenso klar wie die Einmütigkeit der Überlieferung.“ In der Bibel
gibt es zahlreiche Stellen, die von Engeln erzählen.
Im ersten Kapitel des Lukasevangeliums schickt Gott seinen wichtigsten Boten, Gabriel. Er soll
Maria eine Nachricht überbringen. Gabriel findet sie, erscheint und verkündet ihr: „Fürchte dich
nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade gefunden. Du wirst ein Kind empfangen, einen Sohn wirst
du gebären: dem sollst du den Namen Jesus geben.“
Der Katholische Erwachsenenkatechismus sagt: „Dass es geistige, körperlose Wesen gibt, die von der
Heiligen Schrift für gewöhnlich „Engel“ genannt werden, ist eine Glaubenswahrheit.Engel sind
Gestalten der Liebe und Güte Gottes.
An Engel glauben, heißt letztendlich auch an die Liebe und Hilfe Gottes glauben. Sie sind Zeichen
dafür, dass Gott uns nicht alleine lässt.