Gottesdienstordnung 41/2019

Gottesdienstordnung
vom 7.10. 13.10.2019
Montag
7.10. Gedenktag Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz
9.00 Uhr
Kapelle
Hl. Messe zu Ehren der Heiligen Schutzengel
Dienstag
8.10.
9.00 Uhr
S-Wohnh.
Hl. Messe für Gatten und Vater Franz Fritz zum Sterbeandenken mit Einschluss
der verstorbenen Angehörigen
für Gatten und Vater Rupert Moser mit Einschluss der
verstorbenen Angehörigen
Mittwoch
9.10. Hl. Dionysius, Bischof von Paris, und Gefährten, Märtyrer
Kein Gottesdienst
Donnerstag
10.10.
18.30 Uhr
19.00 Uhr
Rosenkranz um geistliche Berufe
Hl. Messe für Gatten und Vater Matthäus Emberger
für Gatten und Vater Johannes Hofer und alle Verstorbenen von
Großscharrn und Talern
für Vater Alois Kogler
für Eltern Willi und Anna Feiersinger mit Einschluss Sohn Michael
für Mutter Annemarie Schwarzenbacher
Freitag
11.10. Hl. Johannes XXIII, Papst
19.00 Uhr
Hl. Messe für Gatten und Vater Franz Empl mit Einschluss der Geschwister
Moidl, Peter und Loisi
für Franz Empl/Bichlingerkrämer
für Hedwig Nindl/Goldau
für Gatten und Vater Ernst Noel zum Sterbeandenken
für Eltern Rosa und Ferdinand Hofer und Elisabeth und Georg Kirchner
Gestaltung: Familie Gruber
Samstag
12.10. Hl. Maximilian vom Pongau
15.30 Uhr
18.00 Uhr
18.10 Uhr
18.30 Uhr
Trauungsgottesdienst des Brautpaares Julia Wimmer-Leo und Stefan Wimmer
Rosenkranz
Beichtgelegenheit
VA-Messe für Brüder Bernhard und Hans und Schwägerin Hilda und alle
verstorbenen Angehörigen
für Maria Maier mit Einschluss des Gatten Franz
für Franz Erlmoser
für Eltern Gertraud und Johann Blaikner
für Gattin Gertrude Egger zum Sterbeandenken
für Gatten und Vater Peter Trattner
Sonntag
13.10. ERNTEDANK
9.20 Uhr
9.30 Uhr
18.00 Uhr
18.00 Uhr
Einzug vom Senninger
FESTGOTTESDIENST zur Danksagung Prozession mit zwei Evangelien
Hl. Messe für Gatten und Vater Johann Steiner/Reitl
für Mutter Elisabeth Klausner zum Sterbeandenken mit Einschluss
Vater Andreas und Erna
für Gatten und Vater Josef Geisler zum Sterbeandenken
für Vater Johann Empl/Lahner zum Sterbeandenken
zum Dank und für alle Verstorbenen von Prosing
Anbetungsstunde auf Meinung der Fatimabotschaft
Weyer: Rosenkranz
Telefon:
7229 (Pfarramt) oder 0699 11258513 (Mesnerin) / www.pfarre-bramberg.at 41/2019
Unser Band
Das EWIGE LICHT brennt in dieser Woche
in der Kirche: für Alois, Josefine und Fritz Holzer
im S-Wohnhaus: für Franz und Anton Eberl
in der Kapelle: für alle Verstorbenen von Sonnblick
EHEJUBILÄEN 2019
36 Ehepaare nahmen am vergangenen Sonntag die Einladung an, miteinander bei einem festlichen
Gottesdienst ihre Ehejubiläen zu feiern.
Eingeladen waren alle die vor 25, 40, 45, 50, 55, 60, 65 und mehr Jahren kirchlich geheiratet haben.
Pfarrer Stano hielt eine humorvolle Predigt und spendete danach allen Paaren den Einzelsegen. Die
musikalische Gestaltung übernahm der Bramberger Chor unter der bewährten Leitung von Friedl
Eichberger.
Nach dem Gottesdienst wurden Geschenke überreicht: ein bunter Schmetterling, hergestellt in der
Werkstätte der Lebenshilfe Bramberg, ein Segensgebet sowie ein Rosenkranz, den PGR-Obfrau Rita
Empl aus Medjugorje mitgebracht hat.
Im Anschluss nahmen sich noch viele Jubelpaare die Zeit, im Pfarrgarten bei einem Glas Sekt und
Brötchen, zur Verfügung gestellt vom Seniorenwohnheim Bramberg, auf viele weitere gemeinsame Jahre
bei guter Gesundheit anzustoßen.
Gundy Mayerhofer, Team Ehe und Familie
KATHOLISCHES BILDUNGSWERK LEBENS- UND LEIDENSWEGE IM PINZGAU
Das Katholische Bildungswerk Bramberg lädt am 9. Oktober 2019 von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr in der
Tourismusschule Bramberg zu Lesung und Gespräch mit HR Mag. Dr. Walter Thaler zum Thema
Lebens- und Leidenswege im Pinzgau Historische Portraits aus der Provinz ein.
Der Leser findet in Walter Thalers Büchern nicht nur Lebenswege, die Vorbild sein könnten, sondern
auch Leidenswege einer aus den Fugen geratenen Welt.
Anschließend gibt es bei einem Buffet die Möglichkeit zu eine Gedankenaustausch und interessanten
Gesprächen.
Eintritt: Freiwillige Spenden
ERNTEDANK
Wir danken für die Früchte, die uns der Herbst gebracht,
für Regen und für Sonne, für jede Gute Nacht.
Wir danken für die Fülle, die uns der Herbst gebracht.
Wir danken für die Stille und für die Farbenpracht.
Wir danken für die Freunde, die uns das Leben schenkt.
Wir danken dem, der alle unsere Wege lenkt.
Am Sonntag, dem 13. Oktober 2019, feiern wir das Erntedankfest. Die gesamte Pfarrfamilie, die
Gemeindevertretung, die Musikkapelle, die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, des
Kameradschaftsbundes und der Panzlschützenkompanie, die Frauen in Tracht, die Erstkommunionkinder,
die Schülerinnen und Schüler mit den Katecheten und die Jugend sind zur Mitfeier herzlich eingeladen.
Die Schüler treffen sich zum Einzug auf dem Parkplatz neben dem Kriegerdenkmal.
Wir beten an diesem Tag besonders darum, dass Gott, der Herr, die Arbeit unserer Hände und die Mühen
unseres Geistes segne und danken für alles Gute, das wir erhalten haben.